Prävention (Vorbeugung) von sexualisierter Gewalt an Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Schutzbefohlenen

Geleitwort

Wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ordenswerke des Deutschen Ordens, sind uns der Verantwortung der uns anvertrauten Kinder, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen bewusst – auch und vor allem bei dem Thema Prävention von sexualisierter Gewalt. Mit der Verordnung zur Prävention von sexualisierter Gewalt, die der Prior des Deutschen Ordens im Mai 2012 erlassen hat, setzen wir daher verbindliche Standards für die Präventionsarbeit in unseren Einrichtungen.

Regelmäßige Schulungen und Qualifizierungen tragen dazu bei, Mitarbeiter/-innen für das Thema Prävention von sexualisierter Gewalt zu sensibilisieren; auf diese Weise werden eine offene Atmosphäre gefördert und Strukturen geschaffen, die dazu beitragen, die uns anvertrauten Kinder, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlen bestmöglich zu schützen.

Darüber hinaus hat sich der Deutsche Orden an der Errichtung eines Fonds zum Ergänzenden Hilfesystem (EHS), der den Empfehlungen des von der Bundesregierung eingesetzten Runden Tisches „Sexueller Kindesmissbrauch in Abhängigkeits- und Machtverhältnissen in privaten und öffentlichen Einrichtungen und im familiären Bereich“ folgt, beteiligt.

Präventionsbeauftragter
Markus Edel
+49 (0) 8020 906-310

Missbrauchsbeauftragter
Christoph Lerg
+49 (0) 89 523040-30

Verordnung zur Prävention von sexualisierter Gewalt in den Ordenswerken des Deutschen Ordens
Verhaltenskodex zum achtsamen Umgang mit Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen
Selbstverpflichtungserklärung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ordenswerke des Deutschen Ordens für die Arbeit mit Schutzbefohlenen
Ordnung für den Umgang

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Die Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten gehen an unsere Partner zum Zwecke der Nutzung für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie unabhängig von unserer Website von Ihnen erhalten oder gesammelt haben. Um diese Cookies zu nutzen, benötigen wir Ihre Einwilligung welche Sie uns mit Klick auf „Alle Cookies akzeptieren“ erteilen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.